Berentzen Aktie

Inhaltsverzeichnis
Berentzen Aktie

Berentzen Aktie (BEZ) – Die Berentzen-Gruppe wurde im Jahr 1988 durch die Fusion der Spirituosenherstellern von I.B. Berentzen und Pabst & Richarz gegründet. Fünf Jahre später wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft überführt als Vorbereitung für den Börsengang im Jahr 1994. Die Ursprünge des Familienunternehmens lassen sich bis ins 18. Jahrhundert auf den damaligen Spirituosenbrenner Johann Bernhard Berentzen zurückführen. Die Gruppe mit Hauptsitz in Haselünne ist ein bekannter deutscher Getränkehersteller, der sowohl Spirituosen als auch alkoholfreie Getränke produziert und die Produkte hauptsächlich in Deutschland vertreibt.

Aktueller Aktienkurs der Berentzen Aktie

berentzen aktie
berentzen aktie

Jahresabschluss der Berentzen Aktie

Jahr
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2021
142,14 Mio. €
48,86 Mio. €
34,37 %
2,84 Mio. €
0,39 €
2020
145,18 Mio. €
47,24 Mio. €
32,54 %
0,67 Mio. €
0,13 €

Bewertungskriterien der Berentzen Aktie

Besonderheiten der Berentzen Aktie

Die ersten bekannten Dokumente zur ersten Brauerei der Gruppe finden ihren Ursprung im Jahr 1758. Dabei gelang es der Brauerei 1899 eine der ersten deutschen Spirituosen-Marken einzusammeln. Von 1960 bis 2014 war die Berenten Gruppe darüber hinaus der größte Pepsi-Konzessionär Deutschlands. Der große Durchbruch gelang dem Unternehmen aber dann letztlich mit dem auch heute noch bekannten Berentzen Apfelkorn, der sogenannten „Schnappsidee“. 

Dieser Erfolg führte zur weltweiten Expansion des Unternehmens. Auf ihrem Weg übernahm die Berentzen Gruppe einige der größten Hersteller von Spirituosen weltweit, aber auch alkoholfreie Herstellungen von Getränken. 1993 folgte den die Gründung einer Aktiengesellschaft, die im folgenden Jahr 1994 auch an der Frankfurter Börse gelistet wurde. Seither folgten unzählige weitere Übernahmen. Der Slogan des Unternehmens lautet angesichts ihrer langen Historie passen, „Durst fürs Leben“.

Berentzen ist in der Branche der Getränkehersteller tätig. Die Branche kann nochmals in alkoholische und nichtalkoholische Getränke unterteilt werden. Der Absatz von alkoholischen Getränken wird neben dem privaten Konsum stark vom Absatz in Bars, Clubs oder ähnlichen öffentlichen Lokalitäten beeinflusst. Dieser Absatz leidet seit Anfang der Pandemie stark aufgrund von gesetzlichen Schließungen dieser Lokalitäten. 

 

Auch jetzt belasten die Umstände weiterhin den Betrieb, obwohl die gesetzlichen Vorschriften weitestgehend zurückgefahren wurden. Zwar hat der private Konsum im Gegensatz zugenommen, dieser reicht jedoch nicht aus, um das Vor-Corona-Niveau zu erreichen.

 

Nichtalkoholische Getränke sind weniger stark von der Pandemie betroffen. Vor allem Produkte wie Mineralwasser werden in gleichem Umfang benötigt wie zuvor.

Mit einer weiteren Entspannung der Corona-Situation und wieder abgehaltenen Veranstaltungen, ist es wahrscheinlich, dass auch die Nachfrage nach Getränken wieder ansteigen könnte. Eine solche Nachfragesteigerung würde natürlich der Branche zugutekommen.

Der Getränkehersteller Berentzen bedient drei Geschäftsfelder, Spirituosen, alkoholfreie Getränke und Frischsaftsysteme. In den Spirituosen zählen die Marken Berentzen und Puschkin, bei denen es sich hauptsächlich um Korn und Wodka handelt, um die bekanntesten Marken des Unternehmens. Frischsaftsysteme sind automatische Pressen für Früchte. Bekannte Marken des Herstellers sind zum Beispiel Berentzen, Puschkin, Mio Mio oder auch Sinalco. 

Oliver Schwegmann (49), Studium der Sportökonomie an der Universität Bayreuth

  • Herr Schwegmann ist seit 2017 Mitglied des Vorstands und ist zuständige für die Bereiche Marketing, Vertrieb, Produktion & Logistik, Einkauf sowie Forschung & Entwicklung. Vor seiner Beschäftigung für Berentzen bekleidete er diverse Positionen für die Unternehmen Storck, MARS, HERO und zuletzt L’Oréal. Hier leitete er die L’Oréal Suisse SA.

 

Ralf Brühöfner (57), Diplom der Betriebswirtschaftslehre an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

  • Herr Brühöfner ist seit 2007 Mitglied des Berentzen-Vorstands. Er betreut die Bereiche Finanzen, Controlling, Personal, Informationstechnologie, Recht, Unternehmenskommunikation, Investor Relations und Corporate Social Responsibility. Vormals durchschritt er Positionen im Controlling und Audit in den Unternehmen PwC, Balcke-Dürr und Hermann Heye KG.

Neuste Aktiennews zur Berentzen Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

Berentzen Aktie | News | Chart | DE0005201602 | 520160 | BEZ

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.