Microsoft Aktie

Inhaltsverzeichnis
Microsoft Aktie

Microsoft Aktie – Im Falle der Microsoft Corporation handelt es sich um eines der größten und weltweit bekanntesten Tech- bzw. Softwareunternehmen. Die Microsoft Corporation wurde im Jahr 1975 vom bekannten Milliardär und Philanthrop Bill Gates und seinem Partner Paul Allen in Albuquerque gegründet. Ca. 10 Jahre nach der Gründung kam Microsoft dann auch an die Börse und konnte bereits am ersten Tag fast mit einem Plus von 100 % schließen. Nach den beiden vergangenen Standorten in Albuquerque und Bellevue betreibt die Microsoft Corporation heutzutage ihre Geschäfte aus ihrem Hauptsitz in Redmond, Washington. Das Unternehmen bietet neben ihrem eigenen Betriebssystem Windows von eigenen Hardwareprodukten, über Geschäftssoftware, hin zu Gamingsoftware, Cloudlösungen und Produkten für das Bildungswesen so gut wie alles aus dem Bereich Technik, Software und Co. an.

Aktueller Aktienkurs der Microsoft Aktie

Microsoft Aktie
Microsoft Aktie

Jahresabschluss der Microsoft Aktie

Jahr (FY: Jul-Jun)
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2022
364,84 Mrd. $
166,54 Mrd. $
45,65 %
72,74 Mrd. $
9,70 $
2021
333,78 Mrd. $
141,99 Mrd. $
42,54 %
61.27 Mrd. $
8,12 $
2020
301,31 Mrd. $
118,30 Mrd. $
39,26 %
44,28 Mrd. $
5,82 $

Bewertungskriterien der Microsoft Aktie

Besonderheiten der Microsoft Aktie

In den ersten Jahren entwickelte das Unternehmen von Bill Gates und Paul Allen in erster Linie vor allem Software, die sie in Zusammenarbeit mit MITS vertrieben. Daraus entstand eine Partnerschaft mit IBM, bei der Microsoft das Betriebssystem für Homecomputer entwickeln sollte. Danach widmete sich das Unternehmen, ganz ähnlicher ihrer Konkurrenten wie z.B. Apple, der grafischen Benutzeroberfläche. Darüber hinaus entwickelte Microsoft aber auch immer mehr allgemeine Software, um so auch Privatkunden anziehen zu können. Es folgten in den Jahren danach Betriebssysteme wie OS/2, Windows NT, Windows XP und seither viele weitere darauf aufbauende Editionen. 

Zudem entwickelte Microsoft auch recht früh einen ersten Internet-Browser, den „Internet-Explorer“, der sich über viele Jahre großer Beliebtheit erfreute. 2006 kündigte Bill Gates an, sich aus dem Tagesgeschäft des Unternehmens zurückzuziehen. 2007 bis 2008 folgten dann mehrere erfolglose Übernahmeversuche von Yahoo (bis zu. 44,6 Mrd. $). Im Jahr 2009 kam es dann aber auch schon zum Börsengang des Software-Giganten und damit die Microsoft Aktie. 

Über die Jahre hat sich Microsoft zu einem Softwareunternehmen entwickelt, das in so gut wie allen technischen Bereichen Fuß gefasst hat. Eine der bekanntesten Produkte sind beispielsweise auch ihre Konsolen oder Handyprogramme, oder auch das Office-Tool Teams, oder die zahlreichen Office-Programme wie Words, Powerpoint, Exel, und viele mehr. Dieses diversifizierte Produktangebot erlaubt es dem Unternehmen seit seiner Gründung stetig zu wachsen und immer größer zu werden.

Aber dieser Erfolg ist auch von zahlreichen Hürden und Problemen gekennzeichnet, vielleicht sogar mehr als bei anderen Software-Unternehmen dieser Größe. Dazu zählen unzählige Kartellrechtsanklagen, Anklagen aufgrund der Weigerung, mit anderen Software-Anbietern zusammenzuarbeiten bzw. Ihnen die Mitarbeit nicht zu ermöglichen, einige Fälle von Marktmanipulation, das Unterlaufen des Softwarestandards im Falle von Java, sowie viele weiteren Klagen wie Wettbewerbsklagen, auch aufgrund der Produktbündelung von Microsoft. 

Diese Klagen reichten teilweise auch in politischen Sphären und selbst Präsident George W. Bush, war involviert. Rund um das Unternehmen schwirrt viel Kritik, die unter anderem auch durch die politischen Engagements von Bill Gates angefeuert wird, der allerdings seit Jahren keine offizielle Position mehr im Unternehmen bekleidet.

Durch die Einführung des Betriebssystems Windows von Microsoft wurde der Meilenstein für das Computerzeitalter gelegt. Ein technologischer Fortschritt, der bis heute essenziell und unverzichtbar ist. Da Microsoft eines der ersten brauchbaren und serienreifen Betriebssystem auf den Markt gebracht hat, konnte das Unternehmen in diesem Bereich ein Monopol errichten. Über die Jahre konnten sich lediglich Linux und das IOS Betriebssystem von Apple, als Konkurrenzfähig erweisen. 


Aufgrund des bis heute anhaltenden Bedarfs der Betriebssoftware von Microsoft, ist es dem Unternehmen gelungen seine Geschäftsbereiche in verschiedenen Segmenten weiter auszubauen. Somit konnte sich das Unternehmen sein Monopol bis heute weiter ausbauen und verschiedene andere Geschäftsbereiche erschließen. Die dazu gewonnenen Geschäftsbereiche wurden durch diverse Firmen übernahmen bewerkstelligt. Darunter den Tochtergesellschaften zählen: Activision Blizzard, LinkedIn, Nuance Communications, Skype, GitHub, ZeniMax Media, Nokia’s Devices & Services Business, aQuantive, Mojang, Visio Corporation, Navision, Yammer und Fast Search & Transfer.

Die Microsoft Corporation ist ein internationaler Hard- und Softwareentwickler. Weltweit ist das Unternehmen der größte Softwarehersteller und eines der größten Unternehmen überhaupt. Microsoft ist unter anderem bekannt für sein Betriebssystem Windows, das Büro-Softwarepaket Office und die Spielkonsolenreihe Xbox. Neben den bereits aufgelisteten Produkten bietet das Unternehmen folgende Leistungen an:

  • Windows

Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows Barrierefreiheit und weitere

  •  Office Anwendungen
Microsoft 365, Office 365 Education, Office für Mac und weitere
  • Apps

Access, Cortana, Delve, Excel, Microsoft Teams, OneDrive, OneNote, Outlook, PowerPoint, Skype und viele weitere

  • Geräte und Mehr

Azure Kinect DK, Geräte – Ddienst und Reparatur, Mobilgeräte, PC-Zubehör, Surface und weitere

  • Entwickler und IT

Exchange, Hardwareentwicklung, Microsoft 365 Dev Center, Microsoft Graph, Office Dev Center, SQL, Stream, Visual Studio, Windows Dev Center und weitere

  • Unternehmen und Organisationen

Azure, Dynamics 365, Bildungswesen, Power BI, Remotetarbeit, Skype for business, Surface für Unternehmen und weitere

CEO Satya Nadella, hat einen Bachelor, einen Master in Informatik an der University of Wisconsin – Milwaukee und einen Master-Abschluss an der University of Chicago.

  • Als er 1992 zu Microsoft kam, wurde er schnell als Führungskraft bekannt, die eine Vielzahl von Technologien und Geschäftsbereichen abdecken konnte, um einige der größten Produktangebote von Microsoft zu transformieren. Zuletzt war Nadella Executive Vizepräsident der Cloud and Enterprise Group von Microsoft. In dieser Funktion leitete er die Umgestaltung des Cloud-Infrastruktur- und Dienstleistungsgeschäfts, das den Markt übertraf und der Konkurrenz Anteile abnahm.

 

CFO Amy Hood, erwarb einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der Duke University und einen Master-Abschluss an der Harvard University.

  • Hood kam 2002 zu Microsoft und hat während ihrer Amtszeit die globale Dynamik im Bereich Cloud vorangetrieben und die digitale Transformation des Unternehmens unterstützt. Sie ist maßgeblich am operativen Geschäft des Unternehmens beteiligt sowie an der Strategieentwicklung und der Gesamtausführung der erfolgreichen Übernahmen von LinkedIn, GitHub und Nuance Communications.

 

Präsident & stellv. Vorsitzender Brad Smith, erwarb seinen J.D. an der Columbia University Law School und am Graduate Institute in Genf, Schweiz.

  • Herr Smith leitet ein Team von mehr als 1.700 Fachleuten aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Unternehmensangelegenheiten, die in 54 Ländern und in mehr als 120 Ländern tätig sind. Bevor er zu Microsoft kam, war Smith zunächst Associate und dann Partner bei der Anwaltskanzlei Covington and Burling. Er ist seit 2015 Mitglied des Netflix-Vorstands und Vorsitzender des Vorstands von Kids in Need of Defense (KIND) und des Washington State Opportunity Scholarship Program.

 

Vizepräsident Christopher Young, hat ein Bachelor an der Princeton Universität und einen Master mit Auszeichnung an der Harvard Business School.

  • Young ist der ehemalige CEO von McAfee, LLC (2014-2020). Im Jahr 2017 leitete er die Initiative zur Ausgliederung von McAfee aus Intel, um ein eigenständiges Unternehmen zu werden. Zu Beginn seiner Karriere leitete Young die Cybersicherheitsaktivitäten bei Cisco, RSA und AOL. Außerdem leitete er den Bereich Endbenutzer-Computing bei VMware und war Mitbegründer des Unternehmens Cyveillance. Young ist derzeit Mitglied des Verwaltungsrats von American Express und des Cybersecurity Advisory Committee der U.S. Cybersecurity and Infrastructure Security Agency.

 

Vizepräsident CCO Judson Althoff, hat einen Bachelor an der Illinois Institute of Technology

  • Unter seiner Führung hat Microsoft ein ununterbrochenes Wachstum des kommerziellen Cloud-Umsatzes erzielt, angetrieben durch enge Partnerschaften mit Kunden, die durch digitale Transformation Geschäftsergebnisse erzielen. Althoff trat dem Unternehmen im März 2013 als Präsident von Microsoft Nordamerika bei. Zuvor war er mehrere Jahre in leitenden Vertriebsfunktionen bei Oracle und EMC tätig.

Neuste Aktiennews zur Microsoft Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

Microsoft Aktie | Chart | News | US5949181045 | 870747| MSFT

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.