Oscar Health Aktie

Inhaltsverzeichnis
OScar Health Aktie

Oscar Health Aktie – Die Oscar Health Inc. wurde im Jahr 2012 gegründet. 2021 war die Aktie erstmals im freien Handel verfügbar. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in New York, NY, USA. Oscar Health ist als Versicherungsgesellschaft auf Krankenversicherungen spezialisiert. Der Fokus liegt hierbei auf dem US-Amerikanischen Markt. Hier soll den Kunden durch eine „full stack technology platform“ eine möglichst günstige, transparente und effiziente Versicherungsoption geboten werden können.

Aktueller Kursverlauf Oscar Health Aktie

Oscar Health Aktie
Oscar Health Aktie

Jahresabschluss der Oscar Health Aktie

Jahr
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2021
3,32 Mrd. $
1,39 Mrd. $
41,87 %
-572,61 Mio. $
-3,20 $
2020
2,27 Mrd. $
-1,30 Mrd. $
-57,27 %
-406,83 Mio. $
-2,00 $

Jahresabschluss der Oscar Health Aktie

Jahr
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2021
3,32 Mrd. $
1,39 Mrd. $
41,87 %
-572,61 Mio. $
-3,20 $
2020
2,27 Mrd. $
-1,30 Mrd. $
-57,27 %
-406,83 Mio. $
-2,00 $

Bewertungskriterien der Oscar Health Aktie

Besonderheiten der Oscar Health Aktie

Oscar Health soll die nächste Generation von Krankenversicherungen in Amerika darstellen und den amerikanischen Problemen im Gesundheitssystem entgegenwirken. Hierfür entwickelte das Unternehmen eine Full-Stack-Plattform mit individuellen digitalen Versicherungspaketen, die fairer und transparenter gestaltet sind als bisherige Versicherungen in Amerika, und die letztlich auch wirklich dem Patienten hilft. 


Gegründet wurde das Unternehmen 2012 von 3 Klassenkameraden an der Harvard Business School, wobei das Unternehmen schon 2013 damit begann Versicherungen zu verkaufen. In den Jahren danach folgte eine starke Kundenakquise, was von 2016 bis 2020 auch zu der Einrichtung eines festen Oscar Centers mit realen Doktoren führte, das aber wieder geschlossen wurde.

2017 stand das Unternehmen in der Kritik durch eine vermeidliche Finanzierung durch Saudi-Arabien, was dem Unternehmen über 100 Millionen $ in die Kassen spülen konnte. Im Jahr 2021 folgte dann aber auch schon am 03.03.2021 der IPO des Unternehmens. Dabei wurden zum Oscar Health Ipo ca. 37 Mio. Aktien zu einem Ausgabepreis von 39.00$ ausgeben, was einem ungefähren Emissionsvolumen von ca. 1,4 Mrd. $ entspricht. 

In den Jahren der Pandemie konnte Oscar Health seinen Kundenstamm verständlicherweise weiter ausbauen und es gelang des Unternehmen 2022 über eine Millionen Kunden für sich zu gewinnen.

Als Krankenversicherung ist Oscar Health ein integraler Teil der amerikanischen Gesundheitsversorgungsindustrie. Diese ist schon lange ein bestehender und profitabler Sektor, der über Privatfirmen entwickelten Innovationen, große Möglichkeiten bietet.


Somit stammt das Unternehmen ursprünglich aus dem Feld der Versicherungen, operiert mittlerweile aber eher im Bereich der technisch fokussierten Gesundheitsfirmen. Ziel des Unternehmens ist es, die Tech-Branche mit der Versicherungsbranche zu vereinen.


Bei der Versicherungsbranche handelt es sich um eine durchaus alteingesessene Branche. Somit wird es für Oscar Health schwierig, sich in diesem hart umkämpften Markt gegen Schwergewichte der amerikanischen Gesundheitsbranche durchzusetzen zu können.


Durch die Nutzung der personalisierten Daten können aber Kosten minimiert und gleichzeitig Behandlungen optimiert werden. Mitglieder können durch Oscar, und ihren ständig verfügbaren, einfach zu verstehenden und oft kostenfreien Service das Vertrauen in ihre Krankenversicherung wiedergewinnen. Dies ist deutlich daran zu erkennen, dass Oscar Health Inc. ein NPS (Net Promoter Score) von über 30 besitzt, während der Branchendurchschnitt laut dem Unternehmen gerade einmal bei drei liegt. 

Zusätzlich zu den Dienstleistungen einer gewöhnlichen Krankenversicherung bietet Oscar Health eben eine moderne digitale Plattform, welche es Mitgliedern ermöglicht, Entscheidungen bezüglich ihrer Gesundheit selbst zu treffen. Die Plattform, die auch als App, sowohl bei Google Play, als auch im App-Store gratis erhältlich ist, bietet Zugang zu Dienstleistungen und persönlichen gesundheitsbezogenen Daten. So können Mitglieder beispielsweise:

  1. Ärzte nach aus einem geordneten Katalog aussuchen und (meist) gebührenfrei mit ihnen sprechen oder chatten
  2. Rechnungen für verschiedenste Gesundheitsdienstleistungen oder Medikamente, auf einer Plattform, zusammengefasst zu verwalten und zu bezahlen
  3. Zugriff auf ihre Laborergebnisse und digitale Identifikationskarte in Echtzeit erhalten
  4. Über das sog. „Virtual Primary Care“ Feature kostenfrei Zugang zu den individuell benötigten Fachärzten zu erhalten

    Virtual Care: Das Virtual Primary Care soll Mitgliedern die anfallenden Kosten eines Hausarztbesuches mit einem einfachen Ansatz ersparen. Fühlt sich beispielsweise ein Mitglied krank, hat er oder sie die Möglichkeit, sich beliebig einen Arzt auszuwählen und einen virtuellen Termin zu vereinbaren. Daraufhin wird dem Mitglied anhand der hinterlassenen Daten ein maßgeschneidertes Kit zur Erfassung der Lebenswerte zugesendet. So würde z.B. ein Mitglied, das Blutdruckprobleme aufweist, ein Blutdruckmessgerät erhalten. Dieses Blutdruckmessgerät könnte unter anderem an das eigene Smartphone angeschlossen werden.

Der ausgesuchte Arzt würde in Kenntnis über den aktuellen und vergangenen Zustand seines Patienten gebracht werden. Darunter fallen auch Vorbehandlungen und Therapien, die vor der virtuellen Befragung bereits durchgeführt wurden. Somit besitzt der Arzt das benötigte Vorwissen, um spezifische Symptome zu erfragen und besser Diagnosen tätigen zu können. In einem anschließenden Gespräch kann der Arzt benötigte Medikamente direkt verschreiben und Therapien in die Wege leiten.

Sollte die Notwendigkeit bestehen, so kann der zuständige Arzt nach dem virtuellen Termin, zusätzlich einen persönlichen Besuch vereinbaren. Der Patient hat dann die Möglichkeit, entweder beim bereits ausgewählten Arzt einen Termin zu vereinbaren, oder zu einem entsprechenden Facharzt zu gehen. Ist ein Facharzt vonnöten, so wird das anfragende Mitglied mit einer Liste aller verfügbaren Ärzten ausgestattet.

CEO und Mitgründer Mario Schlosser, Abschluss in Informatik mit höchster Auszeichnung von der Universität Hannover in Deutschland und einen MBA von der Harvard Business School.

  • Zuvor war er Mitbegründer des größten Social-Gaming-Unternehmens in Lateinamerika, wo er die Bereiche Analytik und Spieldesign leitete. Davor war er Senior Investment Associate bei Bridgewater Associates und arbeitete als Berater für McKinsey & Company in Europa, den USA und Brasilien. Herr Schlosser verbrachte auch einige Zeit als Gastwissenschaftler an der Stanford University, wo er 10 computerwissenschaftliche Publikationen schrieb und mitverfasste.

CFO R. Scott Blackley, Bachelor-Abschluss in Rechnungswesen von der University of Utah.

  • Zuvor war Scott Blackley als Chief Financial Officer bei Capital One tätig. Vor seiner Tätigkeit bei Capital One hatte Scott verschiedene Führungspositionen bei Fannie Mae inne, zuletzt als Senior Vice President und Chief Financial Officer der Capital Markets Group. Zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn war Scott in leitenden Positionen in der Beratung und im öffentlichen Rechnungswesen tätig, unter anderem als Professional Accounting Fellow bei der US Securities and Exchange Commission und als Partner bei KPMG, LLP.

CCO Dennis Weaver, MD (Chief Clinical Officer), promovierte am University of Iowa College of Medicine und absolvierte seine Facharztausbildung in Geburtshilfe und Gynäkologie am Wilford Hall Medical Center in San Antonio.

  • Zuletzt war Dr. Weaver als Executive Vice President und Chief Medical Officer bei Advisory Board tätig, wo er mit Krankenhäusern, Gesundheitssystemen, Kostenträgern, Regierungen und Arbeitgebern an kritischen Fragen des Gesundheitswesens arbeitete, darunter wertorientierte Versorgungsmodelle, optimale Zahlungssysteme und innovative Technologielösungen.

CIA Alessa Quane (Chief Insurance Officer), Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Versicherungsmathematik von der Drake University.

  • Frau Quane hat in ihrer fast 25-jährigen Karriere bei AIG in globalen Funktionen im Risikomanagement und in der Versicherungsmathematik umfangreiche Erfahrungen sowohl auf dem nationalen als auch auf dem internationalen Versicherungsmarkt gesammelt.

CMO Sameer Amin, M.D. (Chief Mecial Officer), Doktortitel von der David Geffen School of Medicine an der UCLA und eine Facharztausbildung in Innerer Medizin, Kardiologie und Interventioneller Kardiologie am Brigham and Women’s Hospital.

  • Zuvor war Dr. Amin als Regional Chief Medical Officer für den Westen der USA für CareMore Health tätig. Darüber hinaus hatte er mehrere nationale Positionen bei der Anthem-Tochtergesellschaft inne

Neuste AKtiennews zur Oscar Health Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

Oscar Health Aktie | Chart | News | US6877931096 | A2QQXK | OSCR

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.