Petrobras Aktie

Inhaltsverzeichnis
Petrobras Aktie

Petrobras Aktie – Die Gesellschaft wurde im Jahr 1953 vom brasilianischen Staat gegründet. Zweck der Gründung war es, ein brasilianisches Monopol auf das in Brasilien vorkommende Öl zu schaffen, das bis zu diesem Zeitpunkt von hauptsächlich amerikanischen Unternehmen kontrolliert wurde. Der Hauptsitz der Gesellschaft liegt nach wie vor in Rio de Janeiro, Brasilien. Das geförderte und raffinierte Öl wird von Petrobras S.A. international verkauft. Darüber hinaus wird in Brasilien ein Tankstellennetz durch den Konzern betrieben.

Aktueller Aktienkurs der Petrobras Aktie

Petrobras Aktie
Petrobras Aktie

Jahresabschluss der Petrobras Aktie

Jahr (FY: Jul-Jun)
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2021
174,35 Mrd. $
69,81 Mrd. $
40,04 %
19,99 Mrd. $
1,52 $
2020
190,01 Mrd. $
59,88 Mrd. $
31,51 %
0,95 Mrd. $
0,09 $

Bewertungskriterien der Petrobras Aktie

Besonderheiten der Petrobras Aktie

Das halbstaatliche Mineralölunternehmen findet seine Anfänge im Jahr 1953 als der damalige Präsident Brasiliens die Ölindustrie verstaatlichte und hierfür Petrobras gründete. Dies schloss die Erschließung verschiedener Ölfelder sowie die Expansion ins Ausland mit ein. Dies führte das, dass Brasilien seit 2006 ein Rohöl-Selbstversorger ist und eine der größten Flotten von Schwimmplattformen unterhält. Seit 2007 stellt das Unternehmen neben der Ölförderung aber auch die erste Bioethanollanlage Brasiliens. Allerdings kam es im selben Jahr auch wieder zu dem Fund des 3. Größten Ölfels der Erde, wodurch klar war, worauf der Fokus liegen sollte. 

Bei einem so „schmutzigen“ Geschäft nicht verwunderlich, dass es auch einige kritische Stimmen zu Petrobras gibt. Hierzu zählen beispielsweise die Tatsache, dass 2001 die P-36 aufgrund unerklärlicher Explosionen sank: Es handelte sich damals um die größte Ölplattform der Welt und hatte einen dementsprechend großen Einfluss auf die Umwelt. Sorgen bezüglich der Umwelt sind aber bei Petrobras eher keine Seltenheit, sondern gehören eher zur Tagesordnung. Dazu reihen sich aber auch Beschwerden in Bezug auf Korruption und Bestechung in Verbindung mit der brasilianischen Regierung. 

Trotz einer Teilprivatisierung des Unternehmens ist die Mehrheit der Aktien in Hand der brasilianischen Regierung, was seine Vor- und Nachteile mit sich bringt. Von Beginn an genießt Petrobras in Brasilien eigentlich eine Monopolstellung im gesamten Land. Das mündet darin, dass das Unternehmen beispielsweise auch das landesweit größte Tankstellennetz unterhält, das sich mittlerweile auf ganz Lateinamerika verteilt. Aufgrund neuer Trends unterhält Petrobras aber auch eigene Pipelines, sowie Wind- und Wasserkraftwerke.

Das Bild der Öl-Branche ist durchaus zwiegespalten. Auf der einen Seite sind sie aktuell definitiv systemrelevant, auf der anderen Seite liegt es im öffentlichen Interesse diesen Umstand zu ändern. Hierbei muss jedoch ebenfalls berücksichtigt werden, dass das geförderte Öl nicht ausschließlich als Energielieferant, sondern auch zur weiteren Verarbeitung wie zum Beispiel Schmiermittel benutzt werden kann.

 

Jedoch macht die Nutzung als Treibstoff einen großen Teil der Verwendung aus. Dieser ist aufgrund der aktuellen Umweltproblematik eher als negativ zu sehen. Es wird sich zeigen, wie die Öl-Branche auf zukünftige Änderungen im Rohölbedarf reagiert, falls dieser sich verringern sollte. Die Branche steht darüber hinaus dem Risiko neuer regulatorischer Auflagen gegenüber, die das Geschäft erschweren.

Petrobras ist hauptsächlich in der Öl- und Gasförderung, in der Raffinierung, im Verkauf und in der Energiegewinnung tätig. Dabei wird hauptsächlich eine Offshore-Förderung betrieben. Das bedeutet, Petrobras arbeitet zum größten Teil mit Bohrinseln und fest installierten Bohr-Plattformen. Das geförderte Öl wird in den konzerneigenen Raffinerien zu Diesel, Benzin, Heizöl, Naphtha, LPG und Kerosin verarbeitet

CEO Joaquim Silva e Luna

  • CEO des Unternehmens ist Joaquim Silva e Luna. Ursprünglich stammt er aus dem brasilianischen Militär. Er trägt den Titel General und wurde von 2014 bis 2019 als Verteidigungsminister eingesetzt. Am Anfang seiner militärischen Laufbahn absolvierte er einen Master in Militäroperationen und promovierte im Bereich der Waffenentwicklung.

 

CFO Rodrigo Araujo Alves

  • Rodrigo Araujo Alves besetzte seit 2007 Positionen in Finanzräten diverser Unternehmen innerhalb der Petrobras-Gruppe. Er besitzt Abschlüsse in BWL, Management und ist zertifizierter Buchhalter. Seine erste leitende Position für die Muttergesellschaft war die Position des Executive Manager of Accounting and Taxation im Jahr 2017. Darauf folgte die Beförderung zum Chief Financial und Investor Relations Officer.

 

CSO Roberto Ardenghy

  • Eine weitere Schlüsselfigur des Unternehmens ist Roberto Furian Ardenghy. Er ist als Chief Institutional Relations and Sustainability Officer tätig. Er verfügt über Abschlüsse in Recht, internationale Beziehungen und Diplomatie sowie in Öl- und Gaswirtschaft. Vor seiner Beschäftigung bei Petrobras war er für die brasilianische Regierung in diversen Funktionen tätig.

Neuste Aktiennews zur Petrobras Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

Petrobras Aktie | Chart | News | BRPETRACNOR9 | 932443 | PETR3

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.