Snapchat Aktie

Inhaltsverzeichnis
Snapchat Aktie

Snapchat Aktie – Die Snap Inc. wurde 2011 von Evan Spiegel und Bobby Murphy unter dem damaligen Namen „Snapchat“ gegründet. Beide wurden jedoch von einem ehemaligen Mitarbeiter, Reggie Brown verklagt, dem im Zuge der Verhandlung der Status als „Mitgründer“ anerkannt wurde. Das Hauptgeschäft des Unternehmens mit Hauptsitz in Santa Monica, Kalifornien, USA ist der Betrieb und die Entwicklung des Instant-Messenger-Dienstes Snapchat. Die Besonderheit liegt hierbei in der Form der Kommunikation. In der App wird primär durch das versenden von sich selbst löschenden Bildern und Videos kommuniziert. Der Dienst ist weltweit bekannt.

Aktueller Kursverlauf der Snapchat Aktie

Snapchat Aktie
Snapchat Aktie

Jahresabschluss der Snapchat Aktie

Jahr
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2021
7,54 Mrd. $
3,79 Mrd. $
50,27 %
-487,96 Mio. $
-0,31 $
2020
5,02 Mrd. $
2,33 Mrd. $
46,41 %
-944,84 Mio. $
-0,65 $

Bewertungskriterien der Snapchat Aktie

Besonderheiten der Snapchat Aktie

2011 wurde die Plattform Snapchat von 3 Stanford Studenten gegründet. Ihre ursprüngliche Idee bestand darin, eine Social-Media-Plattform ins Leben zu rufen, auf der der hochgeladene Content nach einer gewissen Zeit verschwinden sollte. Daraus entstand dann auch das letztliche Produkt von Snapchat, eine Plattform für das Verschicken von Inhalten, die nur kurz einsehbar sind. 2013 hat das Unternehmen angeblich bereits eine Übernahme in Höhe von 3 Mrd. $ durch Facebook abgelehnt. 

2016 folgte dann die Einführung der Spectacles, einer Kamera-Brille, die in der Lage dazu sein soll, direkt Bilder als Brille auszunehmen und hochzuladen. Hergestellt werden soll die Brille in China, wo das Unternehmen extra dafür eine Tochtergesellschaft gründete. Die Einführung dieser Brille führte auch dazu, dass sich das Unternehmen in Snap umbenannte. Zu dieser Zeit schätze das WallStreetJournal das Unternehmen auf 16-22 Mrd. $. 2017 folgte dann der lang erwartete Börsengang, bei dem ca. 3 Milliarden $ für das Unternehmen eingesammelt werden konnten. Mit dem Börsenstart an der New York Stock Exchange wurde das Unternehmen mit 34 Mrd. $ bewertet. 

In den Jahren zuvor folgten hingegen eine Vielzahl an Finanzierungsrunden (Bsp. Alibaba), wie auch Akquisitionen (Bsp. Waveoptics). Ähnlich wie im Falle von Facebook gab es auch bei Snap einen Rechtsstreit darum, wer die eigentliche Idee hatte. Einer der Gründer Reggie Brown verklagte seinen beiden Mitstreiter 2013 und erhob den Anspruch darauf, die eigentliche Idee hinter Snapchat gehabt zu haben. Auch wenn die beiden anderen ihn während eines Prozesses nur als einen Praktikanten betitelten, einigten sich die Parteien im Jahr 2014 auf einen Vergleich und Snap stimmte zu, dass Brown maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen hat und auch die ursprüngliche Idee hatte.

Die Tech-Branche, im speziellen Social-Media-Plattformen, florierten stark in den vergangenen Jahren. Die Anbieter verzeichneten massive Anstiege in den Nutzerzahlen. Durch die massenhafte Etablierung von Smartphones oder anderen Smart-Devices konnten sich die Produkte dieser Anbieter einen festen Platz in unserer täglichen Kommunikation sichern.

 

Jedoch sind diese Social-Media-Plattformen nicht nur für die Nutzer von hohem Interesse. Unternehmen weltweit haben das Potenzial dieser Plattformen für ihre eigenen Werbezwecke erkannt und nutzen diese ausgiebig. Die Möglichkeit, Zielgruppen individuell anzusprechen und somit den Erfolg von Werbekampagnen weniger dem Zufall unterliegen zu lassen, ist in der heutigen Zeit essenziell.

 

Die Branche unterliegt allerdings einem hohen Entwicklungsdruck. Wird das Produkt nicht weiterentwickelt, verliert es schnell den Anschluss zur Konkurrenz. Den Nutzern müssen regelmäßige neue Inhalte geboten werden, um diese weiterhin für die Nutzung der eigenen Plattform zu begeistern. Diese Entwicklung kann zum Beispiel durch neue Funktionen der Plattform oder durch stetiges Hinzufügen von neuen Inhalten geschehen.

Snapchats Hauptprodukt ist die gleichnamige App Snapchat. Dabei handelt es sich um ein Messenger-Dienst, bei dem die Nutzer per Bild- oder Video-Nachrichten kommunizieren können. Die Kommunikation wird auf Wunsch für alle Teilnehmer nach einmaliger Betrachtung gelöscht. Darüber hinaus können Nutzer für alle befreundeten Teilnehmer ersichtliche Videobotschaften (Storys) erstellen.

Diese Storys sind einer der Target-Punkte für die Werbepartner. Diese können Werbungen zwischen die Storys schalten. Darüber hinaus bietet Snapchat eine „Discovery“-Funktion an. Hier können ebenfalls Werbeplätze vergeben werden.

Um das Produkt interessant zu halten, werden regelmäßig neue AR-Filter hinzugefügt, die die Nutzer benutzen können. Die Erstellung dieser Filter findet über ein Partnerprogramm statt, bei dem Creator diese frei verfügbar oder monetarisiert bereitstellen können.

Co-Founder, CEO & Director Evan T. Spiegel (31), Bachelor in Engineering und Produktdesign von der Stanford Universität.

  • Herr Spiegel ist der Mitbegründer und ist seit Mai 2012 der CEO und Mitglied des Vorstands. Außerdem ist Herr Spiegel Mitglied des Vorstands von KKR & Co, Inc.

Co-Founder, CEO & Director Robert Murphy (33), Bachelor in Mathematik und Computerwissenschaften an der Stanford Universität.

  • Herr Murphy ist der Mitbegründer und fungiert seit Mai 2012 als Chief Technology Officer und Mitglied des Vorstands.

CFO Derek Andersen (43), Bachelor von der Acadia University, einen M.B.A. von der Haas School of Business an der University of California, Berkeley, und ist CFA Charter Holder.

  • Herr Andersen ist seit Mai 2019 Chief Financial Officer und war zuvor seit Juli 2018 als Vize-Präsident of Finance bei Snapchat tätig. Zuvor war Herr Andersen von März 2011 bis Juni 2018 bei Amazon.com, Inc. in verschiedenen Funktionen tätig, zuletzt als Vize-Präsident of Finance zur Unterstützung des digitalen Videogeschäfts von Amazon.

Chefsindikus Michael O’Sullivan (56), Bachelor in Geschichte & Literatur und einen Master von der Harvard Business School.

  • Herr Lynton ist seit April 2013 Mitglied des Verwaltungsrats und seit September 2016 Vorsitzender des Verwaltungsrats. Herr Lynton war von April 2012 bis August 2017 Chief Executive Officer oder Co-Chief Executive Officer von Sony Entertainment Inc. 

Neuste Aktiennews zur Snapchat Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

Snapchat Aktie | Charts | News | US83304A1060 | SNAP

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.