Toyota Motor Aktie

Inhaltsverzeichnis
Toyota Motor Aktie

Toyota Aktie – Die Toyota Motor Corporation, einer der größten Automobilhersteller der Welt, existiert bereits seit dem Jahr 1937, als das Unternehmen gemeinsam von Toyoda Kiichirō und Toyoda Eiji gegründet wurde. Passend zum Namen unterhält das Unternehmen seinen Unternehmenshauptsitz in Toyota, Japan. Die Toyota Motor Aktie wurde dabei das erste Mal im Mai 1949 in Tokio, Nagoya und Osaka notiert. 1999 folgte dann auch die Notierung der Toyota Motor Aktie an den Börsen von London und New York. Mittlerweile zählt die Toyota Motor Corporation zu einer der größten Gesellschaften weltweit und das Hauptgeschäft ist immer noch die Herstellung und der Verkauf von Kraftfahrzeugen, über die Jahre sind aber auch viele weitere Geschäftsbereiche hinzugekommen.

Aktueller Aktienkurs der Toyota Motor Aktie

Toyota Motor Aktie
Toyota Motor Aktie

Jahresabschluss der Toyota Motor Aktie

Jahr (FY: Apr-Mär)
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2022
62,27 Bio. ¥
24,29 Bio. ¥
39,01 %
2,11 Bio. ¥
145,49 ¥
2021
67,69 Bio. ¥
27,15 Bio. ¥
40,11 %
2,28 Bio. ¥
160,65 ¥

Bewertungskriterien der Toyota Motor Aktie

Besonderheiten der Toyota Motor Aktie

Die Geschichte von Toyota reicht weiter zurück, als die der meisten heutzutage großen Autobauer.  Begonnen hat sie ursprünglich mit der Erfindung einer automatisierten Webmaschine. Die Erlöse aus diesem Verkauf bildeten den Grundstein für das heutige Unternehmen und führten zur Produktion der ersten Autos, bereits vor der Gründung der Toyota Motor Corporation in 1937. Das Unternehmen stellte normale Fahrzeuge, sowie Trucks her. Dadurch diente das Unternehmen auch als Produktion für LKWs für das japanische Militär während des Pazifikkrieges. Eine geplante Bombardierung der Toyota-Werke fand glücklicherweise nicht statt. 

Seither kamen zahlreiche neue Automobile auf den Markt, die vor allem in den 1950er, 60er und 70er Jahren aufgrund ihrer benzinschonenden Motoren anfingen, mit den amerikanischen Autos zu konkurrieren. Im Jahr 1989 führte Toyota dann ihre Luxusmarke „Lexus“ ein, die in Amerika ein voller Erfolg wurde. Im Jahr 2021 war Toyota das Unternehmen mit den meistverkauftesten Kraftfahrzeugen weltweit. Heutzutage arbeitet Toyota aber auch an weit mehr als nur Autos. Die Unternehmensgruppe setzt sich auch einer Vielzahl von Tochtergesellschaften zusammen, die an spannenden, neuen und innovativen Möglichkeiten der Fortbewegung arbeiten. 

Hierzu zählen beispielsweise Gabelstapler, Transit-Züge, moderne Busse oder auch Rennautos. Vor allem im Ralley Bereich und bei Nascar-Rennen ist das Unternehmen bis heute stark vertreten. In den 90er Jahren und bis 2009 war Toyota aber auch im Bereich der Formel 1 sehr erfolgreich aktiv. Hinzu kommen viele weite Sponsorings wie zum Beispiel der Olympischen Spiele, der FIFA-Club WM und vielen mehr. Einer der bekanntesten Marketingschritte von Toyota war aber mit Sicherheit der weltweit bekannte Slogan: „Nichts ist unmöglich“ – Toyota. 

Auf dem Weg zu einem der größten Automobilhersteller weltweit hatte Toyota aber auch einige Schwierigkeiten. 2010 musste das Unternehmen mehrere Millionen Autos aufgrund klemmender Gaspedale sowie Bremsprobleme zurückrufen. Allerdings kam es zu zahlreichen tödlichen Unfällen. Die Geschichte fand 2014 ein Ende, bei dem Toyota zu einer Strafzahlung von insgesamt 1,2 Milliarden $ verurteilt wurde.

Als einer der größten Automobilhersteller gehört die Toyota Corporation ohne Zweifel zur Automobilbranche. Diese ist schon seit Jahrzehnten ein essenzieller Bestandteil unserer Industrie und wird es voraussichtlich auch noch etliche Jahre weiter sein. Wobei man Toyota wirklich zugutehalten muss, dass sie mit ihren Entwicklungen auch zu der Entstehung und Entwicklung der heutigen Automobilbranche beigetragen haben. Aber auch neue Trends wie alternative Antriebe und starke neue Konkurrenz lassen Toyota ihre Position am Markt nicht verlieren.

 

Mittlerweile kann das Unternehmen wohl oder übel auch mehr als nur der Automobilbranche zugeteilt werden. Mit den verschiedenen Tochtergesellschaften des Unternehmens und vielen speziellen Projekten, könnte man auch davon sprechen, dass sich Toyota in der allumfassenden Branche des Transports und der Fortbewegung befindet, aber auch in der Textilindustrie. Denn das Unternehmen arbeitet mittlerweile an weit mehr als nur ihren Autos und Antrieben.

Die Produktpalette von Toyota ist ziemlich groß und diversifiziert. Das Unternehmen selbst gliedert seine Geschäftstätigkeiten aber in drei große Hauptkategorien. Hierzu zählen:

1. Ausrüstung für den Materialtransport:

Toyota Industries entwickelt, produziert, vertreibt und bietet Dienstleistungen, die von Flurförderzeugen mit dem Schwerpunkt auf einer vollständigen Palette von Gabelstaplern bis hin zu Materialtransportsystemen reichen. Die Gabelstapler von Toyota haben weltweit den größten Marktanteil.

2. Automobile und Antriebe:

Wie zu erwarten war, entwickelt und fertigt Toyota selbstverständlich Automobile und automobilbezogene Produkte wie Fahrzeuge, Motoren, Klimakompressoren, Komponenten und Geräte der Automobilelektronik sowie Stanzwerkzeuge.

3. Maschinen für die Textilindustrie:

Nachdem die Gründung des Unternehmens ja auch einen der ersten automatischen Webstühle hervorgeht, ist seither auch die Textilindustrie ein wichtiger Bestandteil des Unternehmens. Heutzutage produziert Toyota in erster Linie vor allem Spinnereimaschinen und Webmaschinen.

Präsident & CEO Akio Toyoda, Bachelor an der Keio Universität und ein Master in den USA.

  • Er trat im April 1984 in die Toyota Motor Corporation (TMC) ein. Herr Toyoda war in seiner Laufbahn in jeder Phase des Automobilbetriebs tätig, einschließlich Produktion, Marketing und Produktentwicklung, sowohl in Japan als auch international. Außerhalb Japans war er ab April 1998 Executive Vizepräsident und Vorstandsmitglied bei New United Motor Manufacturing, Inc. (NUMMI), dem Produktions-Joint-Venture von Toyota und General Motors in Kalifornien.

 

CRO & COO Koji Kobayashi.

  • Im Februar 2016 wurde er Berater von TMC und wurde im April 2017 zum Senior Advisor ernannt. Im Januar 2018 wurde Herr Kobayashi zum Executive Vizepräsident, Chief Financial Officer und Chief Risk Officer ernannt. Im Juni 2019 wurde die Abteilung für Nachhaltigkeitsmanagement zu seinem Verantwortungsbereich hinzugefügt. Im April 2020 wurde er zum „Banto“ und Mitglied des Verwaltungsrats ernannt, während er gleichzeitig als Operating Officer fungierte. Im Juni 2022 wurde er zum „Banto“ und Operating Officer ernannt.

 

CTO Masahiko Maeda, Master in Ingenieurwissenschaften an der Tohoku-Universität.

  • Im Januar 2019 wurde Herr Maeda zum Operating Officer befördert und wurde stellvertretender Chief Executive Officer der Region China & Asien, Vorsitzender und Präsident von Toyota Daihatsu Engineering & Manufacturing Co. sowie Vorsitzender von P.T. Toyota Motor Manufacturing Indonesia. Im Januar 2020 wurde er zum Präsidenten der Powertrain Company ernannt. Im April desselben Jahres wurde er zum CTO und zum Präsidenten des Vehicle Development Center ernannt. Im Januar 2021 wurde er Chief Officer der Toyota ZEV Factory. Im April 2022 wurde er zum Executive Vizepräsident ernannt. Im Juni 2022 wurde er Mitglied des Board of Directors.

 

CFO Kenta Kon,  Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der Tohoku-Universität

  • Im Januar 2019 wurde er zum Executive Vizepräsident der Advanced R&D and Engineering Company ernannt. Im Juli 2019 wurde er zum Operating Officer befördert und wurde Chief Officer der Accounting Group. Im Januar 2020 wurde er zum Fellow von Advanced R&D and Engineering ernannt. Im April 2020 wurde er zum Chief Financial Officer von TMC ernannt. Im Juni 2021 wurde er Mitglied des Board of Directors, während er gleichzeitig als Operating Officer fungierte. Im April 2022 wurde er zum Executive Vizepräsident ernannt.

Neueste Aktiennews zur Toyota Motor Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

Toyota Motor Aktie | Chart | News | JP3633400001 | 853510 | TOYOF

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.