Suche
Close this search box.

Der neue 3:1 Tesla Stock Split

Teska Aktie
Inhaltsverzeichnis

Was genau steckt hinter dem 3:1 Tesla Stock Split?

Im Beginn des Junis 2022 hat Tesla Inc., ein börsennotierter US-amerikanischer Autohersteller, der neben Elektroautos auch Batteriespeicher und Fotovoltaikanlagen produziert, einen erneuten Stock-Split angekündigt. Bereits im Jahr 2020 führte das Unternehmen Tesla Inc. einen Stock-Split im Verhältnis von 5:1 durch.

Tesla stock split

Tesla stock split

Der 5:1 Tesla Stock Split aus dem Jahr 2020

Jeder am 21. August 2020 eingetragene Aktionär erhielt eine Dividende von vier zusätzlichen Stammaktien für jede bis dahin gehaltene Aktie, die nach Handelsschluss des 28. Augusts 2020 ausgeschüttet wurde. Der Handel auf einer an den Aktiensplit angepassten Basis wurde am 31. August 2020 aufgenommen. Seither konnte sich der Aktienkurs der Tesla Aktie aber erneut vervielfachen. Daher hat sich Tesla dazu entschlossen, einen erneuten Aktiensplit durchzuführen, um die Handelbarkeit des Wertpapiers zu gewährleisten.
Die Tesla-Aktionäre werden voraussichtlich am 4. August zusammenkommen und über den vorgeschlagenen Aktiensplit von Tesla abstimmen. Sollte er genehmigt werden, bedeutet das, dass das Unternehmen einen weiteren Aktiensplit nur dieses Mal im Verhältnis von 3:1 durchzuführen. Tesla begründet diesen Schritt mit einer erhöhten Flexibilität der Mitarbeiter und des verwalteten Kapitals sowie einem besseren Zugang für private Investoren am öffentlichen Markt.

Stock-Splits anderer großer Aktien-Werte

Spannend am Timing dieser Aktion ist, dass diesen Monat auch bereits andere große Tech-Giganten einen erneuten Aktien-Split ankündigten, oder bereits durchführten. Dazu zählen unter anderem Alphabet, Apple oder auch Amazon. Im Falle von Amazon handelte es sich aber um einen Aktiensplit im Verhältnis 20:1, welches Verhältnis auch Alphabet für ihren Stock-Split anstrebt.

Was bedeutet der Tesla Stock Split nun für die Aktionäre?

Ein Aktiensplit hat zwar persé keinen großen direkten Einfluss auf die Fundamentaldaten eines Unternehmens, könnte aber die Aktie selbst wieder um einiges attraktiver machen. So könnte es durch einen Aktiensplit durchaus zu einem erhöhten Aktienkurs kommen, da die Aktien des Unternehmens erneut einer größeren Anzahl von Anlegern zugänglich gemacht wird. Darüber hinaus bringt natürlich auch jeder Aktiensplit eine erneute Publicity für das Unternehmen und somit auch die Aktie selbst mit sich. Wir sind gespannt darauf zu sehen, wie die Tesla Aktie nach ihrem Stock-Split performen wird. Vor allem im Hinblick auf den großen Sprung, den die Aktie bereits beim letzten Stock-Split im Jahre 2020 durchführte.