AMC Entertainment Aktie

Inhaltsverzeichnis
AMC Entertainment Aktie

AMC Entertainment Aktie (AMC) – Die AMC Entertainment Holdings, Inc. wurde 1920 von Barney Dubinsky, Maurice Durwood und Edward Durwood gegründet und hat seinen Hauptsitz in Leawood, Kansas, USA. Die Holding ist über Beteiligungen an Subunternehmen im Kino- und Unterhaltungsgeschäft tätig. Der Geschäftsbetrieb ist in die Segmente U.S. Markets und International Markets geteilt. Das Segment U.S. Markets beschäftigt sich mit dem Besitz, der Vermietung oder dem Betrieb von Kinos und Leinwänden in den USA. Das Segment International Markets konzentriert sich auf den Besitz, die Vermietung oder den Betrieb von Kinos und Leinwänden in Teilen Europas und Saudi-Arabien. AMC, ursprünglich als American Multi-Cinema bekannt, ist der größte Kinobetreiber weltweit gemessen an der Anzahl der Kinos und Leinwände.

Aktueller Kursverlauf der AMC Entertainment Aktie

amc entertainment aktie
amc entertainment aktie

Jahresabschluss der AMC Entertainment Aktie

Jahr
Bilanzsumme
Eigenkapital
EK-Quote
Jahresergebnis
EPS
2021
10,82 Mrd. $
-1,79 Mrd. $
-16,54 %
-1,27 Mrd. $
-2,66 $
2020
12,61 Mrd. $
-2,86 Mrd. $
-22,68 %
-4,59 Mrd. $
-39,15 $

Bewertungskriterien der AMC Entertainment Aktie

Besonderheiten der AMC Entertainment Aktie

Im Falle von AMC Entertainment handelt es sich um ein sehr altes Unternehmen, dass das erste Multiplex- sowie auch Megaplexkino der Welt eröffnete. Darüber hinaus war AMC auch die erste Kinokette, die Armlehnen mit dazugehörigen Becherhalter einführte, oder kreisweite Geschenkkarten.

 

Dennoch ist die jüngste Geschichte des Unternehmens trotz aller Erfolge der Vergangenheit wahrscheinlich um einiges interessanter. 2021 war die AMC Entertainment Aktie, neben der GameStop Aktie, die wahrscheinlich bekannteste Aktie des Jahres. Grund dafür war, dass die AMC Aktie, ähnlich wie im Falle der GameStop Aktie, Opfer der Spekulationen von der Reddit-Gruppe Wallstreetbets (WSB) wurde. Anfang 2021 kamen verschiedene Trader, zum Großteil Retail-Investoren, zusammen, um durch gemeinsame Käufe Kurse spezifischer Aktien in die Höhe zu treiben, was im besten Fall zu einem Short Squeeze geführt hätte. 

Dies gelang der WSB Gruppe dann auch noch viel besser, als es die meisten für möglich gehalten hätten. Innerhalb weniger Wochen steigerte sich der Wert der AMC Entertainment Aktie um teilweise mehr als 2000%! Andere Aktien, die Opfer dieser Spekulationen wurden, waren beispielsweise GameStop, Nokia, oder auch Blackberry. 

Die Unterhaltungsindustrie ist ein weit gefächerter Bereich mit vielen unterschiedlichen Unternehmensmodellen. Darunter fallen auch alle bekannten Streaming-Plattformen, wie Netflix, Disney, Twitch und Amazon Prime für zu Hause. Durch die Corona-Pandemie hat der Absatzmarkt sich immer weiter auf die Streaming-Plattformen verlagert. Filme konnten nicht mehr in Kinos ausgetragen werden und die Filmproduktion als solche kam ebenfalls ins Stocken. Die Coronamaßnahmen waren maßgeblich für diesen Wandel verantwortlich und haben die Branche nachhaltig verändert.


Damit Unternehmen in dieser Branche hervorstechen können, müssen sie Serien oder Filmrechte halten, welche von hoher Beliebtheit sind. Diesen Trend gehen Netflix und Disney nach. Aber auch in Eigenregie veranlasste Serien können den gewünschten Erfolg bringen. Ein Beispiel dafür wäre Netflix, welche mit Squid Games Millionen in die Kasse einspielte. 

Das Hauptangebot AMCs besteht in ihren über ca. 1.000 Kinos weltweit. Diese werden entweder direkt durch AMC oder durch diverse Tochterunternehmen geführt. In den Kinos kommen häufig moderne Unterhaltungstechniken, wie zum Beispiel die IMAX-Technologie zum Einsatz. Neben den regulären Vorführungen können die Säle oftmals darüber hinaus auch für private Veranstaltungen gemietet und genutzt werden. In einigen Kinos wird der AMC-Dine-In-Service angeboten. Dies ist eine Kombination aus Kino und Restaurant.


Neben dem Hauptgeschäft bietet AMC einen Online-Verleihservice an. Dieser ermöglicht es Kunden, Filme On-Demand zu schauen. Die Filme sind jedoch nicht wie bei gängigen Streaming-Anbietern in einem Abonnement, sondern nur als Einzelleihe verfügbar.

CEO Adam M. Aron (67), Master of Business Administration mit Auszeichnung von der Harvard Business School und einen Bachelor of Arts vom Harvard College.

  • Er kann über 28 Jahre Führungserfahrung als CEO eines Unternehmens aufweisen. Zwischen 1993 und 2015 war als Vorstandsvorsitzender für die Unternehmen Norwegian Cruise Line Holdings Inc. (1993-1996), Vail Ressorts (1996-2006), World Leisure Partners Inc. (2006-2015) und Starwood Hotels and Resorts Worldwide Inc. (2015) tätig.

CFO Sean D. Goodman (56), Bachelor of Business Science von der University of Cape Town in Südafrika und M.B.A. von der Harvard Business School.

  • Seit 2006 war Goodman in diversen Unternehmen als CFO und teilweise Chief Accounting Officer eingesetzt. Im Februar 2020 fand auch er seinen Weg zu AMC.


 CCO Elizabeth Frank (53), Bachelor of Business Administration der Lehigh University und einen Master of Business Administration der Harvard University.

  • Frau schloss ihren Master in BWL an der Harvard University ab und war neun Jahre lang Partner bei McKinsey & Company. Im Juli 2012 trat sie die Stelle des Chief Content Officers für AMC an.


Chefsyndikus Kevin M. Connor (61), Herr Connor hat einen Bachelor of Arts in Englisch und Geschichte von der Vanderbilt University, einen Juris Doctorate von der University of Kansas School of Law und einen LLM in Steuern von der University of Missouri-Kansas City.

  • Vor April 2003 war Herr Connor seit November 2002 als Senior Vice President, Legal von AMCE und American Multi-Cinema, Inc. tätig. Davor war Herr Connor seit Oktober 1995 als Partner der Kanzlei Seigfreid, Bingham, Levy, Selzer und Gee in Kansas City, Missouri, als Rechtsanwalt tätig.

Neuste Aktiennachrichten & News zur AMC Entertainment Aktie

Mehr gefällig? - Unsere neusten Beiträge

AMC Entertainment Aktie | News | Chart | US00165C1045 | A1W90H | AMC

Hinweis: Die Durchführung von Wertpapiergeschäften ist risikobehaftet. Es treten je nach Art des Geschäfts Risiken in unterschiedlichem Ausmaß auf. Der Verlust kann bis zum totalen Ausfall des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus reichen. Die auf dieser Seite vorgestellten Informationen stellen in keinster Weise eine Handlungsaufforderung dar & stammen ausschließlich von seriös ausgewählten Quellen.